Voraussetzungen

Bereitschaft / Partnerschaft
Eine Kinesiologie-Behandlung hat nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn der Klient die Bereitschaft hat mit dieser Methode zu arbeiten. Dies bedeutet einerseits, dass der Klient Auskunft über seine Probleme, Wünsche und Absichten gibt und der Kinesiologe Rückfragen stellt. Andererseits auch die Bereitschaft des Klienten Veränderungen in seiner Lebensgestaltung vorzunehmen, sollte das die Kinesiologie anzeigen.

Das Verhältnis zwischen Kinesiologe und Klient ist partnerschaftlich d.h. es wir nur in beidseitigem Einverständnis gehandelt. Äusserste Diskretion ist selbstverständlich.

Für was ist Kinesiologie
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsstörungen
  • Verdauungsschwierigkeiten
  • Stresssymptome / Burnout
  • Leseschwierigkeiten
  • Probleme in der Schule
  • Motorische Störungen
  • Entscheidungshilfe
  • Selbstvertrauen stärken
  • Selbstfindung
  • Vorbereitung /
  • Nachbehandlung bei medizinischen Eingriffen
die Liste ist nicht abschliessend