Glück ist allein der innere Friede. Lerne ihn finden.
Buddha, Nepal

Honig und Zimt

Zimt und Honig gehören zweifellos zu den bewährtesten Zutaten der Hausmedizin. Schon vor Jahrhunderten wurde in Griechenland und Ägypten sowie im Römischen Reich die Zimtrinde, aus welcher das Zimtpulver gewonnen wird, als Bestandteil von Salben und Ölen geschätzt. In China wird Zimt als Gewürz wie auch als Heilmittel seit mindestens 4000 Jahren verwendet. Zu bevorzugen ist der edlere Ceylon- Zimt. Als absolut unbedenklich laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gilt die tägliche Dosis von 0,1 mg Zimt pro Kilogramm Körpergewicht - das entspricht etwa einem halben Teelöffel Zimt über den Tag verteilt, egal welcher Qualität.

Heutige Wissenschaftler akzeptieren bereits die Tatsache, dass Honig ein sehr wirksames Abwehrmittel gegen alle möglichen Krankheiten ohne Nebenwirkungen ist. Obwohl er süss ist, schadet er in der richtigen Dosis als Medizin auch Diabetikern nicht.

Das Weekly World News – Magazin in Kanada stellte folgende Liste mit Krankheiten zusammen die durch Honig und Zimt behandelt bzw. geheilt werden können, welche durch westliche Wissenschaftler erforscht wurde:

Herz-Krankheiten
Jeden Morgen eine Paste aus Honig und Zimtpuder aufs Brot gestrichen (anstelle von Gelee oder Marmelade) reduziert das Cholesterin in den Adern und bewahrt vor Herz-Attacken. Regelmässige Anwendung befreit von Atemnot und kräftigt den Herzschlag, revitalisieren Arterien und Venen.

Arthritis
Täglich morgens und abends eine Tasse heisses Wasser mit zwei Löffeln Honig und einem kleinen Teelöffel Zimtpuder zu sich nehmen. Regelmässig eingenommen kann sogar chronische Arthritis kuriert werden.
Die Universität in Kopenhagen hat herausgefunden, dass 1EL Honig und einem ½ TL Zimtpuder vor dem Frühstück eingenommen, von 200 Patienten innerhalb einer Woche 73 Patienten völlig schmerzfrei waren und innerhalb eines Monats fast alle Patienten.

Blasenentzündung
2 EL Zimtpuder und 1TL Honig in ein Glas mit lauwarmem Wasser und trinken. Es zerstört die Krankheitserreger in der Blase.

Cholesterin
2EL Honig und 3TL Zimtpuder in 16 Unzen Teewasser gemischt und getrunken, reduziert innerhalb von 2 Stunden den Cholesteringehalt im Blut um 10%. 3-mal täglich angewendet kuriert es jeder chronische Cholesterin-Befund damit kuriert. Honig allein zu den Mahlzeiten eingenommen, erleichtert die durch Cholesterin verursachten Beschwerden.

Erkältungen
1EL lauwarmen Honig mit ¼ Löffel Zimtpulver über drei Tage zu sich nehmen. Kuriert in den meisten Fällen chronischen Husten und Erkältungen und klärt die Nasennebenhöhlen.

Magenverstimmung
Honig und Zimtpulver kuriert Magenschmerzen und kann Magengeschwüre beseitigen und befreit gleichzeitig von Blähungen.

Immunsystem
Honig enthält außer Vitaminen auch größere Mengen von Eisen. Eine Mischung mit Zimt kann das Immunsystem stärken und die Bildung weißer Blutkörperchen anregen. Mit den gleichen Mengen, die bei Blasenentzündungen empfohlen werden, lässt sich das gesamte Immunsystem "aufpäppeln“.

Magenübersäuerung
Wer unter Magenübersäuerung leidet, sollte vor jeder größeren Mahlzeit ein bis zwei mit Zimt bestreute Teelöffel Honig zu sich nehmen. Dadurch wird auch die Verdauung gefördert und Verstopfung vorgebeugt.

Grippe
Ein Wissenschaftler in Spanien nach, dass Honig einen natürlichen Bestandteil enthält, der die Grippe-Erreger abtötet und den Patienten dadurch vor der Grippe bewahrt.

Langlebigkeit
Ein aus Honig und Zimtpuder zubereiteter Tee (4L Honig, 1L Zimtpuder, 3 Tassen Wasser zusammen zum Sieden bringen) ¼ Tasse davon 3-4 mal am Tag trinken hält die Haut frisch und geschmeidig und hemmt den Alterungsprozess.

Hautprobleme
Hautunreinheiten einschließlich Ekzeme und Ringelflechte und alle Arten von Haut-Infektionen, lassen sich binnen kurzer Zeit lindern, wenn auf die entsprechenden Stellen eine Mischung aus Honig und Zimt zu gleichen Teilen aufgetragen wird. Der Honig wird zuerst durch leichtes Erwärmen flüssig gemacht, um die gleiche Menge Zimt "aufnehmen" zu können. Am besten lässt sich diese Lösung mit einem Wattestäbchen auftragen. Am nächsten Morgen mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Gewichtsabnahme
Mittels Zimt und Honig kann man auch abnehmen. Dazu muss man eine halbe Stunde vor dem Frühstück auf nüchternen Magen und noch einmal vor dem Zubettgehen eine Tasse Wasser mit einer beliebigen, dem eigenen Geschmack entsprechenden Menge Zimt und Honig kurz aufkochen und trinken. Die regelmässige Anwendung verhindert zudem die Ansammlung von Fett im Körper.

Frischer Atem
Dem warmen Gurgelwasser morgens einen Teelöffel Honig und etwas Zimt beigeben - das verhindert Mundgeruch und garantiert frischen Atem für den ganzen Tag.



http://www.google.ch/imgres
http://www.naturheilkunde21.com/cgi-tdb/basics/tipps/basics.prg?a_no=73&suchbegriff=Honig
Kosmische Tagesschau von AbundantHope Deutschland